Differenzierter Ultraschall (ab 19+0 SSW)

Im Rahmen der differenzierten Ultraschalluntersuchung werden bei guten Untersuchungsbedingungen alle darstellbaren Organe und Merkmale des Ungeborenen betrachtet. Der beste Zeitpunkt um einen eingehenden Organ-Ultraschall durchzuführen ist zwischen der 20. und 22. SSW. Diese Untersuchung ist wesentlich umfangreicher als der gemäß den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehene Ultraschall in diesem Zeitraum und wird bei bestimmten Voraussetzungen veranlasst. So kann z.B. eine familiäre Belastung mit einer vererbten Erkrankung oder eine Auffälligkeit im Rahmen der Routine-Vorsorge-Untersuchung eine solche Indikation sein.

Neben speziellen Geräten ist für eine solche Untersuchung auch eine gewisse Erfahrung des Untersuchers erforderlich.
Mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik kann eine Vielzahl von Fehlbildungen oder Erkrankungen des Kindes erkannt und vor allem auch ausgeschlossen werden. Andererseits muss jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass auch bei modernster apparativer Ausstattung, größter Sorgfalt und umfassender Erfahrung des Untersuchers nicht alle Fehlbildungen und Erkrankungen erkannt werden können.

Chromosomenanomalien bzw. genetisch bedingte Erkrankungen können durch eine Ultraschalluntersuchung nur erkannt werden, falls charakteristische, aber nicht zwingend vorhandene Hinweiszeichen nachzuweisen sind. In diesem Fall kann Anlass zu einer weiterführenden Diagnostik (Fruchtwasseruntersuchung) gegeben sein.

Wird eine Erkrankung oder Fehlbildung Ihres Kindes festgestellt, so können wir gemeinsam mit Ihnen rechtzeitig Konsequenzen für den weiteren Schwangerschaftsverlauf ableiten. Dazu werden weitere Diagnostiken oder Therapiemöglichkeiten, die Einbindung weiterer Spezialisten oder Auswahl der Entbindungsklinik in die Planung mit einbezogen.

Zu beachten ist, dass jede vorgeburtliche Untersuchung unerwartete Auffälligkeiten ergeben und Sie vor die Entscheidung über weitere Untersuchungen und Konsequenzen stellen können.

Vielen werdenden Eltern hilft der Ultraschall aber auch, die Beziehung zu ihrem ungeborenen Kind zu vertiefen. Ein unauffälliger Organ-Ultraschall bringt ihnen Sicherheit und Beruhigung für den weiteren Schwangerschaftsverlauf.